Bruno S. Otto

 

Bruno S. Otto wurde 1949 in Lauterbach/Stolpen bei Dresden geboren. Nach dem Abitur in Neugersdorf/ Sachsen (1967), einer Ausbildung in Zeichnen und Grafik an der Universität Halle/Saale bei Doz. Ulrich Bewersdorff (1968 - 1972) und Abendkursen an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle Burg Giebichenstein (1973 - 75) folgten Malerei bei Bernhard Michel (1975 - 78) sowie autodidaktische Studien und fachlicher Kontakt mit Iris Band, Suchra Gummelt und Uwe Pfeifer. Parallel dazu studierte er Agrarwissenschaften und Chemie an den Universitäten in Leipzig und Halle/S. mit nachfolgender Promotion und Habilitation. Er war tätig in pflanzenphysiologischer Forschung (MLU Halle/S.) und medizinischer Labordiagnostik (Abbott Laboratories, Diagnostics Division).

 

Seit 2006 ist er freischaffender Bildermaler. Von 2008 bis 2011 folgten ca. 30 Ausstellungen in Deutschland (Halle/S., Dresden, Leipzig, Berlin, Jülich, Plauen, Teutschenthal, Naumburg u. a.) und im Ausland (China, Niederlande, Malta).

 

Bruno S. bevorzugt die figurative Malerei im Spannungsgefüge zwischen gegenständlich und abstrakt. Dadurch entstehen Wechselbeziehungen, Spannungen und Tiefenwirkungen mit eigener Bildsprache.

 

http://www.atelier-bruno-s.de/

ⓒ Bernd Baumgart/Erhard Preuk 2017

  • kv_logo.gif
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now